Gewichtszunahme

02.2017
Gewichtszunahme von Katzen in der Wintersaison
Das Gewicht von Freigängerkatzen unterliegt je nach Jahreszeit grossen Schwankungen: Im Sommer, wenn sie viel draussen sind, sind die meisten Katzen schlanker als im Winter, wenn sie sich hauptsächlich im Wohnbereich aufhalten.

Im Sommer bewegen sie sich viel mehr, gehen Mäuse jagen und verbrauchen sehr viel Energie. Mit dem Verzehr von Mäusen haben sie auch ein grösseres Risiko Würmer zu haben. Wurmbefall hat auch einen Einfluss auf das Gewicht.

Im Winter entwickeln viele Katzen die Tendenz zum Stubenhocker und bleiben deutlich mehr drinnen: dies führt häufig zu einer Gewichtszunahme in der Wintersaison.

Gewichtszunahme ist für die Gesundheit Ihrer Katze nicht gut, es ist ein prädisponierender Faktor für diverse Krankheiten wie Diabetes (Zuckerkrankheit) und Osteooarthrose (Gelenksdegeneration).

Um das zu vermeiden, kann man einer Gewichtszunahme vorbeugen, indem man der Katze weniger zu fressen gibt. Mehrere Möglichkeiten bieten sich an:

  •  Die tägliche Futtermenge minimieren und sie gleichzeitig auf mehr Mahlzeiten verteilen, damit die Katze nicht so frustriert ist. Unbegrenzt Futter zur Verfügung zu stellen, sollte man im Winter vermeiden.
  • Kalorienärmeres Futter geben: im Detail-/Fachhandel und auch bei uns können Sie solche Futtermittel kaufen, die trotz Kalorienreduktion noch lecker sind und den Katzen Freude machen. J

  • Katzenbaum klettern, Trockenfutter in eine Schachtel tun, wo die Katze die Crackers mit der Pfote rausholen muss).

Mit diesen einfachen Massnahmen können Sie sicher das Gewicht ihrer Katze in Grenze halten, bis sie wieder auf die Jagd geht!